Zu meiner Person

Name: Klaus-Uwe Junker

Partei: Alternative für Deutschland AfD

Alter: 59

Heimatort: Hösbach

Familienstand: verheiratet, 2 erwachsene Kinder

Konfession: römisch-katholisch

 

Beruf: Schreinermeister, Holztechniker

Politisch aktiv seit: 2013

Wichtigste politische Stationen:

  • Mitglied des Kreistages Aschaffenburg und Vorsitzender der AfD-Fraktion
  • Stv. Vorsitzender AfD-Bezirk Unterfranken
  • Vorsitzender AfD-Kreisverband Aschaffenburg
  • Vorsitzender AfD-Ortsverband Hösbach
  • Delegierter für AfD-Bundesparteitage
  • Mitglied bei den Christen in der AfD
  • Mitglied im Landes- und Bundesfachausschuss Wirtschaft, Arbeit und Soziales

 

Politisches Vorbild: Hans Junker

Größter Traum: Politisch neutrale Berichterstattung in Main-Echo und Main-Post

 

Interessen jenseits der Politik:
Wortwitz, Wandern, Einkehren, Musik spielen, Männerwanderung Bad Königshofen

 

Mitgliedschaft in Vereinen, Organisationen:

  • KAB Katholische Arbeitnehmerbewegung
  • Musikverein Winzenhohl
  • Fan der Spvgg Hösbach-Bahnhof

Dafür setze ich mich ein:

Verteidigung von  Grundrechten und Freiheit

Ich setze mich dafür ein, unsere Grundrechte und unsere Freiheit zu verteidigen. Gegen die Machtansprüche und das Obrigkeitsdenken von Regierenden, die den Staat als ihr Eigentum betrachten.

 

Wettbewerbsfähigkeit stärken

Ich setze mich dafür ein, die Wettbewerbsfähigkeit unserer Industrie, dem Handel, dem Handwerk und der Landwirtschaft zu stärken. Anstatt sie mit immer mehr Vorschriften und Bürokratie zu gängeln und ihnen mit den unverhältnismäßig hohen Strompreisen buchstäblich den Saft abzudrehen.

Ich werde mich für einen gesunden und bezahlbaren Energiemix einsetzen, der uns Versorgungssicherheit gibt, nicht nur, wenn die Sonne scheint oder wenn der Wind weht.

 

Eigentum schützen und Selbstbestimmung wahren

Ich setze mich dafür ein, unser Eigentum und unseren relativen Wohlstand gegen staatliche Eingriffe zu verteidigen.

Der Staat hat sich nicht einzumischen in unsere Lebensplanungen, uns nicht vorzuschreiben, wie wir uns fortbewegen, wie wir wohnen und heizen, was wir essen und was wir denken und sagen dürfen!

Respekt für Lebensleistung und Menschlichkeit

Wir brauchen wieder Respekt und Menschlichkeit in der Politik und der Gesellschaft. Wer ein Leben lang gearbeitet hat, muss von der Rente leben können, ohne gezwungen zu sein, staatliche Almosen zu empfangen.

Alte einzusperren und zu isolieren ist genauso unmenschlich wie Kinder hinter Masken zu verstecken und ihnen den für ihre Entwicklung notwendigen Frei- und Spielraum zu nehmen.

Kinder und Familien schützen

Wir müssen unsere Kinder und Familien gegen die Ideologien von Gender, Gleichstellung statt Gleichberechtigung und Frühsexualisierung schützen. Ich kämpfe entschieden gegen den Identitätsraub durch ein Selbstbestimmungsgesetz, das dazu führt, dass Kinder und Jugendliche nicht mehr wissen ob sie „Männlein oder Weiblein“ sind. Welches die Keimzelle der Gesellschaft, die Familie, angreift und das Minderheiten über Mehrheiten herrschen lässt.

 

Migrationspolitik

Ich setze mich dafür ein, die illegale Zuwanderung in unser Land und unsere Sozialsysteme nicht nur zu begrenzen, sondern zu stoppen! Gemäß unserer geltenden Gesetze.

Ich fordere Fokus auf humanitäre Hilfe in Krisenregionen selbst (intrakontinentale Fluchtalternativen).

Ich fordere Zurückweisung von Asylsuchenden bei Einreise an der Grenze gemäß Art. 16a Abs. 2 S. 1 GG

Ich fordere ausschließlich qualifizierte Einwanderung nach japanischem Vorbild.

 

Sicher in Bayern

Ich setze mich dafür ein, dass wir wieder sicher in unserem Land leben können und dass Menschen, die unsere Kultur, unsere Werte und Wertvorstellungen verachten und bekämpfen, hier nicht mehr auf unsere Kosten leben können. Ich kämpfe dafür, dass in unserem Land unsere Gesetze gelten. Für jeden gleich!

Verkehr und individuelle Mobilität

Ich setze mich dafür ein, dass alle Verkehrsmittel gleichrangig behandelt werden, anstatt einseitig auf einen Öffentlichen Nahverkehr oder das Fahrrad zu setzen, die in der Fläche und auf dem Land für die meisten nicht funktionieren. 

Die technologieoffene individuelle Mobilität ist Quelle unserer Freiheit und unseres Wohlstandes, die ich nicht zur Disposition stellen werde.

Tierwohl und Umweltschutz

Ich setze mich ein für den Schutz unserer Umwelt, für den nachhaltigen Umgang mit unseren Ressourcen und für den wertschätzenden Umgang mit unserer Tierwelt. Ob in der Wildnis, auf dem Hof oder bei der Nutzung und dem Weg zum Schlachthof.

Wir machen nicht das Wetter und somit auch nicht das Klima. Ich setze mich dafür ein, die Forschung und Entwicklung von Technologien zu fördern, mit denen wir auch trotz Klimawandel gut leben können.

 

Unsere Interessen vertreten

Ich werde insbesondere die Interessen der Bürger vertreten, die schon „länger hier leben“. Anstatt die Interessen einer außer Rand und Band agierenden sogenannten globalen Elite, mit ihrem Einfluss auf unsere Parlamentarier und Regierungen durch NGO´s und Lobbyisten.

 

All diesen Aufgaben möchte ich mich stellen, gemeinsam mit meinen Parteikollegen.

 

Deshalb bewerbe ich mich um ein Mandat im Bayerischen Landtag.

 

 

Unterstützen Sie mich. Packen wir´s an! 

 

Mit Ihrer Erststimme im Stimmkreis Aschaffenburg-Ost

Mit ihrer Zweitstimme in Unterfranken AfD Liste 4, Platz 404

 

Ihr Klaus-Uwe Junker

Kandidat der AfD Klaus-Uwe Junker im Gespräch: DIE FREIE WELT am 27.9.2023

»Die CSU ist mit hauptverantwortlich für den Kontrollverlust in der Zuwanderung«

 

BERLIN 27.9.2023. Aus DIE FREIE WELT:

Interview mit dem bayerischen AfD-Landtagskandidaten Klaus-Uwe Junker

 

»Mit großer Besorgnis sehe ich die Bereitschaft in Staatsregierung und Kommunen unsere wundervolle Landschaft in Bayern mit riesigen Freiflächen-Photovoltaikanlagen und Windrädern großflächig zu verschandeln. Dabei wird keine Rücksicht auf Landschafts- oder Naturschutzgebiete mehr genommen.«

 

Link zum Interview: freiewelt.net Interview Klaus-Uwe Junker

Kandidat der AfD Klaus-Uwe Junker im Gespräch: talk today am 21.9.23

Klaus-Uwe Junker kandidiert bei den Bayerischen Landtagswahlen 2023 in Aschaffenburg und Unterfranken für einen Sitz im Bayerischen Landtag.

 

Zu den Bayerischen Landtagswahlen 2023 gehen immer mehr Veranstalter aus Verbänden und Medien dazu über die AfD als einzige aktuell im Bayerischen Landtag vertretene Partei zu öffentlichen Podiumsdiskussionen nicht einzuladen. Sie liefern damit ein unvollständiges Bild der im Wettbewerb stehenden Parteienlandschaft und gehen wirklich kritischen politischen Diskussionen bewusst aus dem Weg.

Deswegen lädt blauewelle.tv Kandidaten dieser Partei in seinem Format talk || day zu Interview und Diskussion ein.

 

Am 21. Sept. 2023 im Studio:

» Gast: Klaus-Uwe Junker – AfD Aschaffenburg

» Moderation: Georg Rust

 

Themen:

» Offene, wertebasierende Diskussion oder Ausgrenzung der AfD?

» Wirtschaft, Bürgergeld

» Bildung, politische Bildung

» Migration, Sachleistungen

» Pflege, Anreize für Fachkräfte

» Spaltung und Polarisierung der Gesellschaft

» Wahlprognose zur LTW 2023 in Bayern

Familien-Schutz-Demo in Aschaffenburg - Ich war dabei.
 
ASCHAFFENBURG, 17. 09.2023. Weil es mir eine Herzensangelegenheit ist, weil das genau meine Themen sind, die ich auch politische vertrete:
 
Schutz von Kindern, Schutz von Familien, Schutz von Identität, Schutz vor Ideolgisierung. Gegen Genderwahn, geschlechtliche Selbstbestimmung und -verleugnung, sexuelle Früherziehung.
 
Ich hoffe, dass ich mit meiner Anwesenheit und meinem AfD-Button an der Brusttasche nicht alleinursächlich dafür bin, falls die Presse wieder von Rechtsextremisten, Rechtspopulisten, Rechtsradikalen spricht. Dann war ich es. Sonst habe ich nur Eltern, Großeltern, Kinder und ziemlich viele Menschen erlebt, die einfach klar im Kopf sind und die sogenannte "neue Normalität" einfach ablehnen. Das reicht aber schon um von denen, die "alles neu, alles normal" erreichen wollen, als "Rächts" verschrien zu werden. Ach ja, die waren auch da als Zaungäste. Und haben sich nicht entblödet gegen Familie, gegen Natürlichkeit und Natur zu schreien.
 
Ein Dank an die Veranstalter, ein wichtiges Thema! Macht weiter so, bleibt dran!
Meine / unsere Unterstützung habt Ihr!
 
Klaus-Uwe Junker

So erreichen Sie mich

Klaus-Uwe Junker

Telefon: 0179-6909076

e-mail: klaus-uwe.junker@afdbayern.de

https://facebook.com/klausuwe.junker

Druckversion | Sitemap
© AfD Kreisverband Aschaffenburg